Lie­be Besucher,
auch in schwie­ri­gen Zei­ten möch­ten Ver­ei­ne, Stif­tun­gen und Geschäfts­leu­te den Ein­woh­nern und Besu­chern von Volks­dorf Kunst und Kul­tur bie­ten. Mit beson­ders vie­len Frisch­luft­ver­an­stal­tun­gen wol­len wir Sie in unser schö­nes „Dorf“ locken, Sie ein­la­den, hier zu bum­meln, hier am kul­tu­rel­len Leben teil­zu­neh­men — und auch ein­zu­kau­fen. Nur als häu­fi­ge Besu­cher und Kun­den erhal­ten wir uns die Viel­falt in Volks­dorf. Beden­ken wir, was uns in den letz­ten Mona­ten bereits ver­lo­ren ging.

Aktu­el­les fin­den Sie unter: www.kulturmeile-volksdorf.de
         

      —–  Bit­te die Coro­na-Regeln beachten! —–

 

Die Eröff­nung der Kul­tur­mei­le mit JAWBONE Blue­grass, Folk & Blues, fin­det am Fr., den 29. Okto­ber 2021 von 16 bis 18 Uhr vor der Ohlendorff’schen Vil­la (Im Alten Dor­fe 28) statt.

WEITERE  VERANSTALTUNGEN:

JAWBONE Blue­grass, Folk & Blues
Fr. 29.Okt. 16 ‑18 Uhr open air vor der Ohlendorff’schen Vil­la, Im Alten Dor­fe 28
Ver­an­stal­ter Wie­ner Kaf­fee­haus „Die Vil­la“, Stif­tung Ohlendorff’schen Vil­la, Spon­sor Ver­ein Schul­ka­te Volks­dorf e.V.

Künst­ler­haus Maet­zel stellt sich vor
Sa. 30.Okt. 17 Uhr Lan­gen­wie­sen 15
Peter Die­rin­ger liest aus Büchern der Biblio­thek von Doro­thea Maet­zel-Johann­sen und Tex­te zur Ham­bur­gi­schen Sezession
Ein­tritt frei, nur per Anmel­dung gem. Coro­na-Regeln beim Ver­an­stal­ter „Freun­des­kreis Künst­ler­haus Maet­zel e.V. „
E‑Mai info@kuenstlerhaus-maetzel.de www.kuenstlerhaus-maetzel.de

Lesung und Dis­kus­si­on „Dres­den — Roman einer Fami­lie“ mit Dr. Micha­el Göring
Fabi­an ist 20, als er 1975 das ers­te Mal nach Dres­den fährt, in die Ost­zo­ne, in ein unbe­kann­tes Land. Danach kommt er fast jedes Jahr. Der Roman erzählt von einer bewe­gen­den deutsch– deut­schen Freund­schaft, von den Jah­ren bis zur Wen­de 1989. Er schil­dert, wie Men­schen in einem schi­ka­nö­sen Sys­tem ihre Wür­de ver­tei­di­gen, den Fami­li­en­zu­sam­men­halt bewah­ren, ihren Kin­dern Wer­te ver­mit­teln und immer muti­ger werden.
So. 31.Okt. 11 Uhr Schul­ka­te neben dem Muse­ums­dorf, Im Alten Dor­fe 60
Ein­tritt frei, nur per Anmel­dung gem. Coro­na-Regeln beim Ver­an­stal­ter Buch­hand­lung Ida von Behr, Im Alten Dor­fe 31
Tel. 603 12 86 oder mail info@buecher-behr.com www.buecher-behr.buchkatalog.de/

La Por­ta Musicale
Kon­zert: Madame Musi­que. Euro­päi­sche Kom­po­nis­tin­nen des Barock — Erfolg­rei­che Frau­en in einer Männerwelt
Di 2.Nov. Beginn 19 Uhr, Wag­ner­hof im Muse­ums­dorf Volks­dorf, Im Alten Dor­fe 44–48
Ver­an­stal­ter „Kul­tur­kreis Walddörfer“
Nur sehr weni­ge Frau­en sind in der Barock­zeit als pro­fes­sio­nel­le Kom­po­nis­tin­nen in die Öffent­lich­keit getre­ten. Weni­gen nur gelang es, in das ganz und gar von Män­nern beherrsch­te höfi­sche und öffent­li­che Kon­zert­le­ben und in das Musik­ver­lags­we­sen vor­zu­drin­gen, ihre Wer­ke auf­füh­ren zu las­sen und Noten­dru­cke zu publi­zie­ren. Doch das, was ans Licht der Öffent­lich­keit und in unse­re Zeit gelang­te, ist von höchs­ter Qualität.
Die­sem span­nen­den The­ma wid­men sich Gabrie­le Stein­feld, Vio­li­ne, und Anke Den­nert, Cem­ba­lo – das Duo La Por­ta Musi­ca­le. Baro­cke Klang­pracht, tech­ni­sche Vir­tuo­si­tät und Sen­si­bi­li­tät in der Klang­ge­stal­tung zeich­nen die­ses Ensem­ble aus. Die Musi­ke­rin­nen mode­rie­ren ihr Kon­zert mit Stü­cken unbe­kann­te­rer Kom­po­nis­tin­nen des Barock­zeit­al­ters und öff­nen damit neue Hör­erleb­nis­se, Per­spek­ti­ven und Erkenntnisse.
Ein­tritt 15€, ermä­ßigt 13€, Vor­ver­kauf ab 19.Okt: Buch­hand­lung I.v.Behr, Im Alten Dor­fe 31
Rest­kar­ten an der Abend­kas­se: 17€, ermä­ßigt 15€ www.kulturkreis-walddoerfer.de

Com­bo­nism – ehe­mals WDG Jazz Combo
Sa. 6. Nov. 15.00 Uhr, Wei­ße Rose

Last Com­pa­n­e­ros
So. 7. Nov. 15 –18 Uhr open air vor der Ohlendorff’schen Vil­la, Im Alten Dor­fe 28
Rocka­bil­ly, Coun­try, Pop, Rock, Radio-Songs
Von den Beat­les bis ZZ Top, John­ny Cash bis Amy Winehouse
Ver­an­stal­ter Wie­ner Kaf­fee­haus „Die Vil­la“, Stif­tung Ohlendorff’schen Vil­la, Spon­sor Ver­ein Schul­ka­te Volks­dorf e.V.

Bera­tungs­stand zum Ehrenamt
Di. 9.Nov. 11.00–12.30 Uhr Bücher­hal­le Volks­dorf, Ein­tritt frei
Das AKTIVOLI Volks­dorf Frei­wil­li­gen­zen­trum stellt sich und sei­ne Arbeit im Foy­er vor der Bücher­hal­le vor. Inter­es­sier­te sind ein­ge­la­den, sich über die Mög­lich­kei­ten des frei­wil­li­gen Enga­ge­ments in und um Volks­dorf zu informieren.

12. INTERNATIONALES VOLKSDORFER BLUES FES­TI­VAL­Char­ly Schreck­schuss Band — It Takes Two — House on a Hill
Sa. 13.Nov. 20:00 Uhr Muse­ums­dorf Volks­dorf, Wag­ner­hof, Im Alten Dor­fe 46–48
Pro­gramm Vol­ker Bre­dow, Ver­an­stal­ter „Die Koral­le — Stadt­teil­kul­tur in Volks­dorf e.V.“
www.volksdorfer-blues-festival.de/

RUNDGÄNGE

Stell­moor-Ahrens­bur­ger-Tun­nel­tal — Die Welt der Eiszeitjäger
Füh­rung der Inter­es­sens­ge­mein­schaft Tunneltal
Sa. 30.Okt. Beginn 15 Uhr, Dau­er ca. 2 Stun­den, gra­tis ohne Anmel­dung, den­noch gem. Corona-Regeln
Treff­punkt: Fuß­gän­ger­brü­cke auf dem P&R Park­platz gegen­über U‑Ah­rens­burg-West (Start und Endpunkt)
Das Tun­nel­tal ist bekannt für sei­ne her­aus­ra­gen­de, von der Eis­zeit gepräg­te Land­schaft. Daher genießt es als Flo­ra-Fau­na-Habi­tat den höchs­ten euro­päi­schen Schutz­sta­tus. Weni­ger bekannt ist sei­ne inter­na­tio­na­le Bedeu­tung als einer der wich­tigs­ten Fund­plät­ze der gesam­ten Mensch­heits­ge­schich­te. Es ist ein enorm wich­ti­ges, archäo­lo­gi­sches Boden­denk­mal, das wie ein Fens­ter einen Blick in die Lebens­ge­wohn­hei­ten und die Umwelt eis­zeit­li­cher Jäger- und Samm­ler­kul­tu­ren vor 14–12.000 Jah­ren zu wer­fen erlaubt. Die Füh­rung der „Inter­es­sens­ge­mein­schaft Tun­nel­tal“ zeigt die Natur- und Boden­denk­mä­ler im Tun­nel­tal und gibt Ein­bli­cke in die eins­ti­gen Jagd­grün­de und Lebens­wel­ten die­ser fas­zi­nie­ren­den Eis­zeit­jä­ger. www.tunneltal.de
HINWEIS
Das Peter-Rant­zau-Haus bie­tet eine wei­te­re Füh­rung im Stell­moor-Ahrens­bur­ger-Tun­nel­tal an
Do. 11.Nov. 15:00 Uhr
Kos­ten: 4,00 € Anmel­dung www.peter-rantzau-haus.de/kursangebote/kurs/fuehrung-durch-das-ahrensburger-tunneltal/
HINWEIS
Auch in Volks­dorf wur­den bei archäo­lo­gi­schen Aus­gra­bun­gen zahl­rei­che Fun­de sichergestellt:
Dau­er­aus­stel­lung im Muse­ums­dorf Volks­dorf ‘Alles unter einem Dach’ sie­he AUSSTELLUNGEN

Künst­ler­haus Maet­zel stellt sich vor
Rund­gän­ge durch Haus und Gar­ten, Lan­gen­wie­sen 15
Sa. 30.Okt. 11 Uhr + 14 Uhr
Sa. 6.Nov. 11 Uhr + 14 Uhr
Ein­tritt frei, nur per Anmel­dung gem. Coro­na-Regeln beim Ver­an­stal­ter „Freun­des­kreis Künst­ler­haus Maet­zel e.V. „
E‑Mai info@kuenstlerhaus-maetzel.de www.kuenstlerhaus-maetzel.de

Volks­dorf erleben
DeSpie­ker Muse­ums­dorf Volks­dorf bie­tet für Neu- und Alt-Volksdorfer

1. „His­to­ri­scher Dorfrund­gang eines Alt­ein­ge­ses­se­nen“, Bernd Opitz
So. 31.Okt. Beginn 11:00 Uhr, Dau­er ca. 90 Minu­ten, gratis

2. „Rund­gang durch das alte Dorf“, Dr.Hans-Dieter Schneekloth
Sa. 6.Nov. Beginn 14:30 Uhr, Dau­er ca. 90 Minu­ten, gratis

Treff­punkt: Ein­gang Muse­ums­dorf, Im Alten Dor­fe 46 – 48
ohne Anmel­dung, den­noch gem. Coro­na-Regeln www.museumsdorf-volksdorf.de/

Volks­dorf leuchtet
Seit 2018 eine Initia­ti­ve des „Geschichts­raums Wald­dör­fer“ in Koope­ra­ti­on mit dem Wald­dör­fer Gym­na­si­um und der Kir­chen­ge­mein­de Volksdorf/Bergstedt.
Di.9. Nov. 17–19 Uhr
In der Nacht vom 9. Novem­ber 1938 ver­schlepp­ten und ermor­de­ten die Nazis Juden.
Besu­chen Sie am 9.11. einen der fol­gen­den 20 Stol­per­stei­ne evt. mit einem Wind­licht zur Erin­ne­rung an unse­re ehe­ma­li­gen Nach­barn, die als Juden oder Mit­glie­der ver­folg­ter Min­der­hei­ten Opfer von Ver­bre­chen wurden.
Wul­fs­dor­fer Weg 79, Schul­hof Gym­na­si­um Wald­do­er­fer Im All­horn 45, Mel­len­berg­weg 55, Ler­chen­berg 18/20, Im Alten Dor­fe 61, Horst­loo­ge 35, Volks­dor­fer Damm 268/Kirchhof Berg­stedt, Pus­back­str. 38, Mei­en­dor­fer Weg 61, Lott­be­ker Weg 24, Has­sel­wisch 5, Schleu­senred­der 23, Kas­ta­ni­en­weg 5, Farmse­ner Land­stra­ße 181/Katholische Kir­che, Mahn­mal Wei­ße Rose, Ecke Twietenkoppel/Baben de Möhl, Ringstr.213. Bio­gra­phien sie­he www.stolpersteine-hamburg.de
HINWEIS Die Bücher­hal­le Volks­dorf hält in ihrem Bestand „Wei­ße Rose“ Bücher und Infor­ma­tio­nen zum The­ma bereit.
HINWEIS auf eine Ver­an­stal­tung im Stadt­teil­kul­tur­zen­trum Berg­stedt, Berg­sted­ter Chaus­see 203
Mi. 3.Nov. Beginn 19.30 Uhr
“ Ein Idyll abseits der Heer­stra­ße?“ Lesung aus Volks­dor­fer Tage­bü­chern und Brie­fen 1939–45
Die Refe­ren­ten Dr. Eva Lin­de­mann, Klaus und Ursu­la Pietsch lesen aus Tex­ten, die wäh­rend des Zwei­ten Welt­krie­ges in Volks­dorf ent­stan­den sind. Zwi­schen den Tex­ten spielt der Kla­ri­net­tist Peter Taferner.
Eine Ver­an­stal­tung des „Geschichts­raums Wald­dör­fer“ www.geschichtsraum-walddoerfer.de

KORAL­LE-Kino

Doku-FILM­FRONT — der enga­gier­te Film im Koral­le-Kino, Bür­ger­haus Koral­le, Kattjah­ren 1
gezeigt vom Agen­da 21/2030-Büro Volksdorf/ Wald­geist Sieg­fried Stockhecke
Ein­tritt jeweils 9,50 Euro / ermä­ßigt 8,50 € Bit­te Coro­na-Regeln beach­ten, kei­ne Mas­ken­pflicht im Saal
www.waldgeist-volksdorf.de/ www.korallekino.de

Do. 4. Nov. 20 Uhr „Unser Saat­gut“ Wir ern­ten, was wir säen
Reg. Tag­gart Sie­gel und Jon Betz Engl./Dts. UT, 2016 US
Vie­le unse­rer Samen sind heu­te eben­so gefähr­det wie der Pan­da oder der Eis­bär. Mehr als 90% aller Saat­gut­sor­ten sind bereits ver­schwun­den. Bio­tech-Kon­zer­ne wie Bayer/Monsanto oder Syn­gen­ta kon­trol­lie­ren mit gene­tisch ver­än­der­ten Mono­kul­tu­ren längst den glo­ba­len Saat­gut­markt. Daher kämp­fen inzwi­schen Men­schen auf der gan­zen Welt exis­ten­ti­ell für den Erhalt der kost­ba­ren Saat­gut­viel­falt. „Unser Saat­gut“ ist so far­ben­froh wie die natür­li­che Viel­falt unse­rer Saa­ten. Ein lebens­ver­än­dern­der Doku­men­tar­film zur Art­erhal­tung der Pflan­zen und über das Enga­ge­ment welt­weit bekann­ter Umwelt­ak­ti­vis­ten, der uns alle angeht.

Fr. 5. Nov. 20 Uhr „WOMAN“ 2000 Frau­en 50 Län­der 1 Stimme“
Regie: Yann Art­hus-Bert­rand und Ana­sta­sia Miko­va, 2020 F
Das welt­wei­te Pro­jekt „WOMAN“ von dem welt­be­rühm­ten Foto­gra­phen und Fil­me­ma­cher Artus Bert­rand zusam­men mit der Regis­seu­rin A. Miko­va gibt zwei­tau­send Frau­en aus 50 Län­dern einen Ort für ihre Stim­me: ihren Hoff­nun­gen, Emo­tio­nen, ihre Träu­me. Vie­le der Unge­rech­tig­kei­ten und Pro­ble­me, denen Frau­en allein auf­grund ihres Geschlech­tes welt­weit aus­ge­setzt sind, wer­den ans Licht gebracht. Ziel ist es, daß Frau­en glo­bal Gehör ver­schafft wird und ihnen men­schen­wür­di­ge Mög­lich­kei­ten eröff­net wer­den — die Welt trotz der vie­len Hin­der­nis­se zum Bes­se­ren zu verändern
und end­lich die jahr­tau­sen­de­al­ten Unter­drü­ckungs­me­cha­nis­men zu besei­ti­gen. Ein ein­drucks­vol­ler Film vol­ler Schön­heit, Stär­ke und Emo­tio­nen für die Sache der Frau­en in unse­rer Welt.

AUSSTELLUNGEN

DRK-Treff­punkt Volksdorf
Teil­neh­me­rin­nen der „Mitt­wochs­ma­ler“ zei­gen ihre Arbeiten,
So. 7.Nov. 12:00 – 17:00 Uhr
Farmse­ner Land­stra­ße 202 — 3. Eta­ge, Auf­zug bit­te nur ein­zeln benut­zen, aktu­el­le Coro­na-Regeln bit­te beachten.
Dani­el Schenk am E‑Piano ab 15.00 Uhr, ab 15.30 Uhr hilft ein Gläs­chen Sekt beim Ber­trach­ten der Bilder.
www.drk-hamburg-nordost.de/ueber-uns/treffpunkte/treffpunkte/treffpunkt-volksdorf.html

Alles unter einem Dach’
Dau­er­aus­stel­lung im Muse­ums­dorf, prä­sen­tiert am Gewer­ke­tag von der Kura­to­rin Kari­na Beuck
So 7.Nov. 14 ‑17 Uhr, Muse­ums­dorf Volks­dorf, Im Alten Dor­fe 46–48 Der Muse­ums­la­den ist geöffnet.
Ein­tritt am Gewer­ke­tag 7,00 €, Kin­der bis 14 Jah­re und Mit­glie­der frei www.museumsdorf-volksdorf.de/
Das Spie­ker­hus im Muse­ums­dorf Volks­dorf ist mit sei­nen fast 400 Jah­ren das ältes­te noch am Ursprungs­ort erhal­te­ne Bau­ern­haus auf der ham­bur­gi­schen Geest. Bei archäo­lo­gi­schen Aus­gra­bun­gen wur­den 2010 inner­halb des Hau­ses zahl­rei­che Fun­de sicher­ge­stellt, die zusam­men mit frü­he­ren Fun­den aus Volks­dorf eine Rekon­struk­ti­on der mehr­tau­send­jäh­ri­gen Besied­lung des Volks­dorf Rau­mes erlau­ben. Eng damit ver­bun­den ist das Stell­moor-Ahrens­burg-Mei­en­dor­fer-Tun­nel­tal. Dort liegt ein welt­weit wich­ti­ges Gra­bungs­ge­biet direkt zu unse­ren Füs­sen, in dem Alfred Rust in den 1930er Jah­ren die ältes­ten, nach­ge­wie­se­nen Pfeil­fun­de aus­ge­gra­ben hat.
HINWEIS Füh­run­gen im Stell­moor-Ahrens­bur­ger-Tun­nel­tal sie­he RUNDGÄNGE

Schau­fens­ter-Gale­rie
eine gute Gele­gen­heit, die KULTURMEILE im Frei­en zu genie­ßen. Künst­ler und Geschäfts­leu­te laden ein zum Bum­meln, Besu­cher sehen Kunst­wer­ke und pro­fes­sio­nel­le Schau­fens­ter­de­ko­ra­tio­nen in Volks­dor­fer Schau­fens­tern. Der Rund­gang beginnt im Gro­ten Hoff 18 und endet Im Alten Dor­fe 38
Fr. 29.Okt. — min­des­tens bis So. 7.Nov.

Vero­ni­ka Isen­bart, Aus:EinBlicke
stellt aus bei Pele­ri­na „Ehr­li­che Klei­der“, Gro­ten Hoff 18

Sabi­ne Finck, Male­rei www.sabinefinck.de
stellt aus bei Stern­anis, Gro­ten Hoff 18

Kars­ten Gro­te, Male­rei www.galerie-grote.de
stellt aus bei GINZA, Gro­ten Hoff / Ein­gang Wei­ße Rose 3

Klaus Lübeck, Ölmalerei
stellt aus bei Sport­kopf Helme&Brillen, Gro­ten Hoff / Wei­ße Rose 3

Armin Metz­ger, Bild­haue­rei www.arminmetzger.de
stellt aus bei Juwe­lier Wer­ning, Wei­ße Rose 3

Kurt Busch­mann, Malerei
stellt aus bei media @ home Bad­je-Ott, Wei­ße Rose 1

Cle­mens Schö­ne­boom, Ideen
stellt aus bei Mat­tis­Män­ner­Mo­de, Wei­ße Rose 1

Mari­an­ne Gro­te, Male­rei www.marianne-grote.de
stellt aus bei Sprin­ger Bio-Back­werk, Claus-Ferck-Stra­ße 3

Sabi­ne Kis­va­ri, Malerei
stellt aus bei Licht­kris­tal­le, Claus-Ferck-Stra­ße 12 www.kisvari.de

Eri­ka Anna Lehr-Holm, Male­rei www.erika-holm-lehr.de
stellt aus bei „Bezau­bert“, Claus-Ferck-Stra­ße 12

Anke Rupprecht-Pos­sin­ke; Gra­fik, Plä­ne, Illus­tra­tio­nen www.ruppo.de
stellt aus bei Anzieh­sa­che, Claus-Ferck-Stra­ße 10

Klaus Stop­pel, Male­rei www.stoppel-malerei.de
stellt aus bei J+K Mode, Claus-Ferck-Stra­ße 4 — 6

Mar­ti­na Schacht­schnei­der, Male­rei www.martina-schachtschneider.de
stellt aus bei „Stil & Blü­te“ Damen­mo­den, Im Alten Dor­fe 31

Julia Küch­meis­ter, Malerei
stellt aus in der Alten Apo­the­ke, Im Alten Dor­fe 38

Die Ver­an­stal­ter sind für ihr Pro­gramm und des­sen Durch­füh­rung verantwortlich.
Anga­ben ohne Gewähr — Ände­run­gen vorbehalten