02.02.2017 — Lesung Burg Hen­ne­berg im Als­ter­tal. Jan­ne Momm­sen (Autor) liest exklu­siv vor­ab aus sei­nem neu­es­ten Buch „See­luft macht glück­lich“, das im März 2017 erscheint. Außer schrei­ben kann er näm­lich rich­tig unter­halt­sam lesen, berich­ten… und auch musi­zie­ren! Unter ande­rem war er näm­lich Pia­nist auf dem „Traum­schiff“. So wird er bei uns dann auch klei­ne Kost­pro­ben am Flü­gel geben.

Zum Buch: Jas­min ist Mit­te drei­ßig und lebt in Köln. Freun­de wis­sen, dass sie frü­her mal ein glück­li­cher Mensch war, aber in letz­ter Zeit ist sie nicht gera­de eine rhei­ni­sche Froh­na­tur. Nach einem Was­ser­rohr­bruch beschließt sie, nach Föhr zu rei­sen, das sie aus Teen­ager­zei­ten kennt. Damals war sie unsterb­lich in einen Insu­la­ner ver­liebt. Viel­leicht lebt die­ser Sön­ke ja noch dort. Viel­leicht bekommt ihre Lie­be eine zwei­te Chance?

Doch statt auf ihre Jugend­lie­be trifft Jas­min auf Tho­re. Er ist seit kur­zem Sin­gle und will am liebs­ten sofort weg von Föhr. Wie prak­tisch, dass Jas­min bereits auf der Fäh­re den Plan gefasst hat, sich eine län­ge­re Aus­zeit zu neh­men: Jas­min und Tho­re tau­schen ein­fach die Woh­nun­gen. Er geht nach Köln, sie nach Föhr. Jas­min hat als Strand­korb­ver­mie­te­rin über­ra­schen­de Begeg­nun­gen mit den Strand­gäs­ten und lernt das Geheim­nis der Insel­frie­sen ken­nen. Und Tho­re ver­sucht  in einer Kölsch-Knei­pe in Ruhe ein Bier zu trin­ken, was bis­her noch kei­nem auf die­sem Pla­ne­ten gelun­gen ist.

So beginnt für bei­de der Som­mer ihres Lebens.

www.volkmar-nebe.de