40 Jah­re Kul­tur­kreis Wald­dör­fer: „Alters­ju­bi­lä­um“ im Zei­chen der Kin­der.

Kul­tur­kreis-Fest mal ganz anders: Der Wald­dör­fer-Ver­ein, der gera­de 40 Jah­re alt gewor­den, hat sein Jubi­lä­ums­fest den Kin­dern und Jugend­li­chen gewid­met.

Beim Fest­nach­mit­tag in der Stadt­teil­schu­le Wald­dör­fer in Volks­dorf wand­te sich Mode­ra­tor (und einer der Grün­dungs­va­ter) Wulf Hil­bert vor allem an die Kin­der und Jugend­li­chen, die vor weit über 100 Gäs­ten auf der Büh­ne der Aula ihre Küns­te zeig­ten.

Die Eulen­spat­zen 3 der Grund­schu­le Eulen­krug­stras­se begeis­ter­ten mit ihren zum Teil bedeu­tungs­schwe­ren, aber leicht und hell dar­ge­bo­te­nen Lie­dern.

40 Jah­re Kul­tur­kreis Wald­dör­fer: „Alters­ju­bi­lä­um“ im Zei­chen der Kinder.Kulturkreis-Fest mal ganz anders: Der Wald­dör­fer-Ver­ein, der gera­de 40 Jah­re alt gewor­den, hat sein Jubi­lä­ums­fest den Kin­dern und Jugend­li­chen gewid­met. Beim Fest­nach­mit­tag in der Stadt­teil­schu­le Wald­dör­fer in Volks­dorf wand­te sich Mode­ra­tor (und einer der Grün­dungs­va­ter) Wulf Hil­bert vor allem an die Kin­der und Jugend­li­chen, die vor weit über 100 Gäs­ten auf der Büh­ne der Aula ihre Küns­te zeig­ten. Die Eulen­spat­zen 3 der Grund­schu­le Eulen­krug­stras­se begeis­ter­ten mit ihren zum Teil bedeu­tungs­schwe­ren, aber leicht und hell dar­ge­bo­te­nen Liedern.Der Eltern-Leh­rer-Schü­ler-Chor der Stadt­teil­schu­le Wald­dör­fer unter Lei­tung von Frau Hum­burg hat­te sei­nen Part unter das Mot­to Was­ser gestellt – vor allem das Was­sers, das Man­gel­wa­re ist. Den Abschluss bil­de­te die viel­fach – u.a. mit einem Welt­meis­ter-Titel – aus­ge­zeich­ne­te „Tanz­brü­cke Ham­burg e.V.“ unter ihrer Lei­te­rin Nata­lia Der­gat­che­va; ein bun­ter Wir­bel rus­si­scher Tän­ze mit moder­nen Ein­schlä­gen und immer mehr Tän­ze­rin­nen von Klein bis Gross fas­zi­nier­te das Publi­kum. Der Nach­mit­tag klang aus mit einem „gesun­den“ Buf­fet, ange­rich­tet von den Vorstandsdamen.Fotos: Peter Schmoll­Text: Ernst­wal­ter Clees

Gepos­tet von Stif­tung Ohlendorff’sche Vil­la am Don­ners­tag, 5. Juli 2018

Der Eltern-Leh­rer-Schü­ler-Chor der Stadt­teil­schu­le Wald­dör­fer unter Lei­tung von Frau Hum­burg hat­te sei­nen Part unter das Mot­to Was­ser gestellt – vor allem das Was­sers, das Man­gel­wa­re ist.

Den Abschluss bil­de­te die viel­fach – u.a. mit einem Welt­meis­ter-Titel – aus­ge­zeich­ne­te „Tanz­brü­cke Ham­burg e.V.“ unter ihrer Lei­te­rin Nata­lia Der­gat­che­va; ein bun­ter Wir­bel rus­si­scher Tän­ze mit moder­nen Ein­schlä­gen und immer mehr Tän­ze­rin­nen von Klein bis Gross fas­zi­nier­te das Publi­kum. Der Nach­mit­tag klang aus mit einem „gesun­den“ Buf­fet, ange­rich­tet von den Vor­stands­da­men.

Fotos: Peter Schmoll
Text: Ernst­wal­ter Clees