Die Autorin gibt kennt­nis­rei­che Aus­kunft über die Bel­le Epo­que in Volks­dorf. Und sie löst man­ches Rät­sel über die gro­ße Fami­lie und ihren letz­ten Sproß Hans von Ohlen­dorff, des­sen 90jährige Vil­la im „Dorf“ heu­te den kul­tu­rel­len Mit­tel­punkt des Stadt­teils bil­det. Das Buch über eine Fami­lie, die ihre Som­mer in Volks­dorf ver­brach­te und den Keim zum moder­nen Zen­trum der Wald­dör­fer leg­te. Mit aus­führ­li­cher Beschrei­bung der Ohlendorff’schen Vil­la.

 

DIE OHLENDORFFS

Gebun­den, 176 Sei­ten mit zahl­rei­chen Abbil­dun­gen und Fotos, Spra­che: Deutsch

Ver­lag: Edi­ti­on Tem­men; 3. Auf­la­ge (18. Dezem­ber 2018)

ISBN-10: 3837820041

ISBN-13: 978–3837820041

Preis 14,95 € im Volks­dor­fer Buch­han­del