Dr. Theo Som­mer, His­to­ri­ker und ehe­ma­li­ger, lang­jäh­ri­ger Her­aus­ge­ber der Wochen­zei­tung DIE ZEIT, stellt im Kul­tur­Kreis Wald­dör­fer in sei­nem neu­es­ten Buch den chi­ne­si­schen Mas­ter­plan „Made in Chi­na 2025“ vor.

Dahin­ter steht ein geo­po­li­ti­scher Ent­wurf des amtie­ren­den Staats­prä­si­den­ten Xi Jin­ping unter dem kei­nes­wegs harm­lo­sen Mot­to „One Belt, One Road“. Dr. Som­mer wird die­ses Kon­zept vor­stel­len und sei­ne Grund­the­sen erläu­tern:
1. Das 21. Jh. wird nicht das Jahr­hun­dert Asi­ens sein son­dern das Jahr­hun­dert Chi­nas;
2. Die Chi­ne­sen wer­den nicht kom­men, son­dern die Chi­ne­sen sind schon da. Es geht um eine neue Welt­ord­nung, um ein welt­wei­tes Erd­be­ben, das die Berei­che der Poli­tik, der Wirt­schaft, der Gesell­schaft und der Kul­tur umfasst.

Ein­tritt 12,- €, ermä­ßigt 10,- €, Vor­ver­kauf ab 30.4.2019
Rest­kar­ten an der Abend­kas­se: 14,- €, ermä­ßigt 12,- €.

Biblio­thek der Ohlendorff´schen Vil­la