Diens­tag, 19.09.2017 19:30 Uhr — Mit drei­ein­halb Jah­ren begann Ben Lepe­tit Kla­vier zu spie­len und zu kom­po­nie­ren. Sei­ne Hoch­be­ga­bung stellt eine abso­lu­te Aus­nah­me­erschei­nung dar! Vie­le TV-Sen­dun­gen, zuletzt „Klein gegen Groß – Das unglaub­li­che Duell“ (ARD 2017) sorg­ten mit den Auf­trit­ten des Wun­der­kin­des bei einem Mil­lio­nen­pu­bli­kum für Furore.

Zum Glück bleibt der Haupt­ak­teur selbst vom Rum­mel um sei­ne Per­son unbe­ein­druckt, ihn inter­es­siert aus­schließ­lich die Musik! Die Kon­ti­nui­tät Bens glei­cher­ma­ßen rasan­ter wie har­mo­ni­scher Ent­wick­lung — in die­sem Alter ver­läuft sie in der Regel in Schü­ben — erstaunt sogar sei­nen seit über 40 Jah­ren lehr­tä­ti­gen Päd­ago­gen, den Kon­zert­pia­nis­ten Prof. Gri­go­ry Gruzman.

Sie führt dazu, dass der zehn­jäh­ri­ge Jung­stu­dent der Hoch­schu­le für Musik Franz Liszt es in zuneh­men­dem Maße schafft, Wer­ke für Erwach­sen­de wie ein Erwach­se­ner vor­zu­tra­gen, und das bar jeg­li­cher Abstri­che! „Eine schwer zu über­tref­fen­de Büh­nen­prä­senz, musi­ka­li­schen und emo­tio­na­len Tief­gang und eine dis­tin­gu­ier­te Anschlags­kul­tur“ attes­tiert zudem der pro­mi­nen­te Leh­rer sei­nem Schü­ler, der bereits auf eini­ge Auf­trit­te mit Orches­tern sowie Solo­kon­zer­te stolz sein kann.

Das ers­te — fürs Publi­kum unver­ges­se­ne — Kla­vier­re­ci­tal sei­nes Lebens gab er in der Parkre­si­denz Als­ter­tal, aller­dings muss­te damals noch eine spe­zi­el­le Kla­vier­pe­dal-Ver­län­ge­rung für Kin­der benutzt wer­den. Prof. Gruz­man wird auch den 2. Solo­abend von Ben Lepe­tit mode­rie­ren. Im Pro­gramm: Wer­ke von u.a. Bach, Beet­ho­ven, Schu­mann, Cho­pin, Liszt.

Ein­tritt: 16,-€

Kar­ten-Vor­ver­kauf täg­lich von 10.00 bis 20.00 Uhr
und an der Abendkasse

Parkre­si­denz Alstertal
Karl-Lip­pert-Stieg 1. Tel.: 60–60-80
S‑Bahn Pop­pen­büt­tel

Eine tele­fo­ni­sche Vor­be­stel­lung der Kar­ten ist lei­der nicht möglich!