HSH Nordbank Desaster05.06.2018 — 19:00 Uhr — Die Wald­dör­fer LINKE lädt am 5. Juni 2018 zu einem Vor­trag über das HSH Nord­bank Desas­ter mit Nor­bert Weber ein. Der Fall HSH Nord­bank ist einer der größ­ten poli­tisch-öko­no­mi­schen Skan­da­le der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land! Das Desas­ter kos­tet die Län­der Ham­burg und Schles­wig-Hol­stein vie­le Mil­li­ar­den an Steu­er­gel­dern. Geld, das an ande­ren Stel­len drin­gend gebraucht wür­de.

Der jet­zi­ge Bun­des­fi­nanz­mi­nis­ter Scholz beschrieb die HSH-Nord­bank als „Gespenst“. Die­ses sei nun „ein­ge­sperrt“! Die­ses ist wohl nur die hal­be Wahr­heit, denn die ange­streb­te Pri­va­ti­sie­rung der Bank birgt vie­le Unsi­cher­heits­fak­to­ren und wird die Län­der kei­nes­falls aus der Zah­lungs­pflicht befrei­en.

Nor­bert Weber, Fach­re­fe­rent für Haus­halt, Finan­zen und Wirt­schaft der Links­frak­ti­on in der Ham­bur­ger Bür­ger­schaft und ehe­mals selbst vie­le Jah­re lei­tend in der Kre­dit­wirt­schaft tätig, beschreibt Ursa­chen und Wir­kun­gen des HSH Skan­dals. Die anschlie­ßen­de Dis­kus­si­on wird Fra­gen nicht unbe­ant­wor­tet las­sen.

 


Ohlendorff’schen Vil­la, Beginn ist 19.00 Uhr. Der Ein­tritt ist frei. Bar­rie­re­frei­er Zugang zur Vil­la. Es ste­hen kei­ne Park­plät­ze auf dem Grund­stück der Ohlendorff’schen Vil­la zur Ver­fü­gung.