08.04.2017, 12:00 Uhr — 2016 hat­te ein Akti­ons­tag Ideen gesam­melt, wie der eige­ne Stadt­teil schö­ner wer­den könn­te: Unter dem Mot­to „Mehr Flair muss her!“ sam­mel­te das Kul­tur­Werk Ideen und Visio­nen für Rahlstedt.

Jetzt wird in der Rahls­ted­ter Bahn­hofs­un­ter­füh­rung zwi­schen Bahn­hof­stra­ße und Dobera­ner Weg ein Pro­jekt umge­setzt, mit künst­le­ri­schen Graf­fi­ti die eige­ne Umwelt auf­zu­wer­ten und gegen den Van­da­lis­mus anzu­ge­hen. Die Moti­ve bezie­hen die beim Akti­ons­tag gesam­mel­ten Ideen der Rahls­ted­ter Bür­ger ein und grei­fen ver­schie­de­ne Kunst­sti­le auf. Das Gesamt­kunst­werk ist nicht weni­ger als der krea­ti­ve Ver­such, ein Ver­ant­wor­tungs­ge­fühl für die Gestal­tung des eige­nen Lebens­um­fel­des zu ver­mit­teln! Das machen im Rah­men des Kunst­un­ter­richts der Stadt­teil- und Kul­tur­schu­le Altrahls­tedt Lehr­kräf­te zusam­men mit dem Graf­fi­ti-Künst­ler Jakob Michels. Er arbei­tet seit zehn Jah­ren mit Jugend­häu­sern, in Schu­len und Flücht­lings­pro­jek­ten. Ideen­ge­be­rin für das ehr­gei­zi­ge Drei-Tage-Pro­jekt ist Eva Neme­la zusam­men mit dem KulturWerk. 

Am Don­ners­tag, Frei­tag und Sams­tag 6./7./8. April von 9.00 ‑12.00 Uhr und 13.00 ‑17.00 Uhr wird gemalt, gesprüht und gestal­tet, fei­er­li­che Eröff­nung des Kunst­werks am Sams­tag 8.4.2017 um 12.00 Uhr.

Ter­min: Eröff­nung Sams­tag 8. April 12 Uhr
Ort: Bahn­hofs­un­ter­füh­rung Bahnhofstraße/Doberaner Weg
Ein­tritt frei, Spen­den willkommen