Bad Temper Joe in der Villa24.10.2018 — 20:00 Uhr — Bad Tem­per Joe beim Hump­Day­Blues in der Ohlendorff’schen Vil­la!

Bad Tem­per Joe – die­ser Name steht für Blues. Doch man hüte sich, den Bie­le­fel­der sofort in eine Schub­la­de zu ste­cken! Man kann sich sicher sein, wenn Bad Tem­per Joe sich über sei­ner Lap Sli­de Gitar­re beugt und den Blues spielt, lie­fert er einen herz­zer­rei­ßen­den, gefühl­vol­len und ein­ma­li­gen Sound, der kom­plett sein Eigen ist. Das ist der rich­ti­ge, wah­re, aber unge­wöhn­li­che Blues.
 
Wenn es um Blues in deut­schen Lan­den geht, dann führt mitt­ler­wei­le kein Weg mehr an dem mür­ri­schen Mitt­zwan­zi­ger vor­bei. So nennt ihn das OnlineBlues­ma­ga­zin Was­ser-Praw­da „einen der wirk­lich wich­ti­gen Song­wri­ter und Gitar­ris­ten der deut­schen Blues­sze­ne“.
 
Mit sei­nen Songs geht es auf eine Rei­se durch eine musi­ka­li­sche Land­schaft, die in weit abge­le­ge­nen Sümp­fen und taufeuch­ten Wie­sen ver­wur­zelt ist, es fol­gen Bal­la­den von Lie­be und Ver­lust, Schick­sals­schlä­gen, Zer­stö­rung, Alche­mie und schwar­zem Zau­ber. Jubel­stür­me und Freu­den­schreie sind rar, sind die Kno­chen doch schwer von der Rei­se und ist der Mund doch vol­ler Staub der teu­te­bur­ger Ödnis, die Klei­dung noch nass vom west­fä­li­schem Regen. Bad Tem­per Joe erzählt uns sei­ne Geschich­te in der Tra­di­ti­on der alten Blues­sän­ger aus dem Mis­sis­sip­pi­Del­ta, mit der Kraft eines Man­nes und sei­ner Gitar­re.
 
Da flüs­tert, ja haucht der 1,95m Hüh­ne sei­ne Tex­te mal lei­se ins Mikro­fon, bevor er sie laut, ohne Ver­stär­kung shou­tet, lässt die Sli­de­gi­tar­re auf­heu­len und legt dabei einen Bann über sein Publi­kum, der bis zum letz­ten Song anhält. In der Tat mag es eine ver­gleichs­wei­se ein­fa­che Musik sein, aber gera­de bei dem Bie­le­fel­der erfährt man wie­der, welch unwi­der­steh­li­che und tie­fe Kraft der Blues austrahlt.
 
„Bad Tem­per Joe soll­te man […] als einen der wirk­lich wich­ti­gen Song­wri­ter und Gitar­ris­ten der deut­schen Blues­sze­ne betrach­ten.“ — Was­ser­Praw­da
 
„Bes­ser kann man Blues nicht zele­brie­ren!“ — Blues­Si­tes
„Roh, unge­zü­gelt, mit­rei­ßend!“ — metal.de
 
„Klän­ge für Alle, die gern ein­mal über den Blues-Tel­ler­rand hin­aus­schau­en möch­ten!“ — RockTimes.de
 
„[…] auf dem Weg an die Spit­ze der deut­schen Akus­tik­sze­ne“ — Blues in Ger­ma­ny
 
Pres­se­text: Bad Tem­per Joe
Pres­se­fo­to:© Bad Tem­per Joe