Open Air - Blues zur Blauen Stunde – vor der Villa20.06.2018 — 17:00 Uhr — Sol­to­ros — Blues zur Blau­en Stunde!

Zum vier­ten Mal lädt die Stif­tung ein zum Hump­day-Blues in der Vil­la – mit zwei Beson­der­hei­ten: zum einen wird das Kon­zert bei gutem Wet­ter nicht in der Biblio­thek, son­dern erst­mals vor der Türe, auf der Auf­fahrt, statt­fin­den. Und zum ande­ren beginnt es bereits um 17 Uhr, also zur bes­ten blau­en Stunde.

Und „Blues“ betrifft dies­mal auch eher die­se „blaue Stun­de“ als die Musik­aus­wahl, denn die Sol­to­ros aus Ahrens­fel­de haben es mehr mit dem ver­rock­ten Fla­me­co — Musik mit spa­ni­schem Touch und Lebens­freu­de. Das Kon­zert fin­det bei gutem Wet­ter auf der neu gepflas­ter­ten Auf­fahrt zur Vil­la statt, bei schlech­tem Wet­ter mit ein wenig Impro­vi­sa­ti­on in der Biblio­thek der Villa.

Das Trio Sol­to­ros besteht aus der laut- und aus­drucks­star­ken, mehr­spra­chi­gen Sän­ge­rin Peg­gy „Sol“ Sunday, dem Gitar­ris­ten Tors­ten „Toro“ Zie­mann, der sei­ner spa­ni­schen Gitar­re auch rocki­ge Klän­ge ent­lockt, und Jens „La bom­ba“ Bruns, dem Tromm­ler, der mit inbrüns­ti­ger Schlag­kraft auf Djem­be und Cajon das Publi­kum zum Beben bringt. Alle Drei ver­bin­det der Spaß an der Musik, was manch­mal auch durch Cover-Ver­sio­nen mit komö­di­an­ti­schen deut­schen Tex­ten unter­stri­chen wird.

Die Band mischt inter­na­tio­na­len Pop und Rock mit selbst kom­po­nier­ten Lie­dern in Eng­lisch, Deutsch, Spa­nisch und Fran­zö­sisch zu einem eige­nen Klang­kos­mos und nen­nen dies scherz­haft „Fla­men­ko Rock“. Foto: J.Butz

Sol­to­ros
Die SOLTOROS nen­nen ihre Musik „Fla­men­KO-Rock, der vom Her­zen und aus dem Bauch kommt.“Mehr Infos auf der Home­page: www.soltoros.de
[easy_youtube_gallery id=N7w4ZfGai98 cols=1 ar=16_9 thumbnail=hqdefault title=bottom]Soltoros[/easy_youtube_gallery]

 

Mitt­woch, 20. Juni, 17:00 Uhr, Ohlendorff’sche Vil­la, Im Alten Dor­fe 28, HH-Volks­dorf. Ein­tritt frei, um eine Spen­de zuguns­ten der Neu­ge­stal­tung der Auf­fahrt wird gebeten.

Bar­rie­re­frei­er Zugang zur Vil­la. Es ste­hen kei­ne Park­plät­ze auf dem Grund­stück der Ohlendorff’schen Vil­la zur Verfügung.