Mon­tag, 16. Okto­ber 18.30 – 20.00 Uhr – Volks­dorf-Off­line.

Städ­ti­sches Bau­en im Span­nungs­feld zwi­schen Öko­no­mie, Öko­lo­gie, Ästhe­tik und Sozia­lem.

Die gro­ßen Städ­te, ins­be­son­de­re auch Ham­burg, müs­sen immer mehr Men­schen auf­neh­men. Wir haben einen enor­men Zuzug aus länd­li­chen Regio­nen, eine Kon­zen­tra­ti­on von Arbeits­plät­zen in Metro­po­len und sicher­lich auch künf­tig Men­schen, die auf der Flucht sind und denen wir Schutz bie­ten müs­sen. Die städ­ti­schen Flä­chen sind aber begrenzt, und es gibt teil­wei­se stren­ge Anfor- derun­gen an Bau­vor­ha­ben, auch aus Sicht des Umwelt- und Natur­schut­zes.

Wie muss und kann eine Kom­mu­ne mit die­sem The­ma umge­hen? Das möch­ten wir dis­ku­tie­ren mit Peter Pape, der nicht nur Vor­sit­zen­der der Bezirks­ver­samm­lung in Wands­bek ist, son­dern auch Vor­sit­zen­der des Pla­nungs­aus­schus­ses war.

Ver­an­stal­ter der Rei­he sind der Kul­tur­kreis Wald­dör­fer e.V. und die Stif­tung Ohlendorff´sche Vil­la.
Biblio­thek in der Ohlendorff‘schen Vil­la statt. Im Alten Dor­fe 28, 22359 Ham­burg.

Der Kos­ten­bei­trag zu jedem Abend bei Volks­dorf off­line beträgt 5,- EUR. (Schüler/innen und Stu­die­ren­de frei.)
(Der Vor­ver­kauf fin­det jeweils von Diens­tag bis Sonn­tag nur am Tre­sen im Wie­ner Cafe statt.
Rest­kar­ten an der Abend­kas­se.)