29.06.2017 — 19:30 Uhr — „Wald­dör­fer Kir­che an der Gren­ze“ – Pro­tes­tan­tis­mus im Span­nungs­feld von Staat und Politik.

Prof. Dr. Dr. Rai­ner Hering, His­to­ri­ker und Theo­lo­ge, ist seit elf Jah­ren Direk­tor des Schles­wig-Hol­stei­ni­schen Lan­des­ar­chivs und lehrt Deut­sche Geschich­te an der Uni­ver­si­tät Hamburg.

Der Vor­trag bie­tet einen Über­blick zur Geschich­te der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­den in den Wald­dör­fern. Am Bei­spiel von Wel­lings- büt­tel und Volks­dorf im 20. Jahr­hun­dert wer­den die Rah­men­be­din­gun­gen kirch­li­chen Han­delns in den Wald­dör­fern zwi­schen Ham­burg und Preu­ßen, zwi­schen Ham­bur­gi­scher und Schles­wig-Hol­stei­ni­scher Lan­des­kir­che, zwi­schen Poli­tik und Kirche.

Ein­tritt 12 €, ermä­ßigt 10 €, Vor­ver­kauf ab 15.6.2017,
Rest­kar­ten an der Abend­kas­se: 14 €, ermä­ßigt 12 €.

Die Ver­an­stal­tung fin­det in der Ohlendorff‘schen Vil­la statt -
Im Alten Dor­fe 28, 22359 Hamburg